Seit ich den lay:art style Pinsel benutze begeistert mich dieser immer wieder.

Die Pinselspitze bleibt mir über ein Jahr so spitz und stabil, dass ich mit nur einer Pinselgröße alle Arten von keramischen Restaurationen auftragen kann.

Zu Beginn schichte ich den gesamten Dentin- und Schneideaufbau. Nach dem angelegten Schneideschild kann ich dünne Mamelons, Sekundärdentin und feine Schmelzrisse, sowie eine Transpa-Wechselschichtung anlegen.
Bei der Seitenzahnschichtung ermöglicht mir die immer standhafte Pinselspitze desselben lay:art style Pinsels Nr. 4 eine schöne Okklusalschichtung mit allen anatomischen Höckern und deren Abhängen.
Es ist somit ein schnelles und unkompliziertes Arbeiten mit nur einem Pinsel möglich.

Da die feine Spitze des lay:art style Pinsels über ein Jahr standhaft und dünn bleibt, steht er für mich außer Konkurrenz zu anderen Keramikpinseln, da ich früher schon nach einem guten Monat einen Pinseltausch für nötig empfunden habe.

Für meine tägliche praktische Arbeit und bei meiner Tätigkeit als Kursreferentin verwende ich die Keramik-Anmischplatte lay:art tropic pro xl. Mit ihren 17 Mulden hat sie für alle Opakdentin- und Dentinmassen, die unterschiedlichen Schneide- und Transpamassen, sowie Effektmassen genug Platz und ich habe auch immer Ordnung auf meiner Keramik-Anmischplatte. Sehr praktisch finde die zwei lackierten Mulden die ich für Anmischflüssigkeiten nutze.

In Verbindung mit dem Deckel, halten sich die Keramikmassen problemlos einige Tage feucht.

lay:art - Made for artists

Mehr erfahren unter www.lay-art.de

Was für meine Keramikkurse sehr praktisch ist, ist die wieder beschriftbare Folie im Deckel der Anmischplatte Durch die Beschriftung können alle Kursteilnehmer immer gut mitverfolgen, welche Keramikmasse ich gerade zum Schichten verwende.

Die ergonomische Gestaltung des lay:art Gehäuses ist außerdem sehr angenehm als Handablage. Auch das integrierte Pinselfach ist ein gut duchdachtes Add-on.
Letztendlich finde ich die lay:art tropic pro ideal für den alltäglichen Gebrauch.

Die für mich entscheidenden Vorteile des lay:art style Pinsels und der lay:art Anmischplatte für meine tägliche praktische Arbeit lassen sich auch perfekt für die Referententätigkeit während meiner Keramikkurse nutzen.

Please like & share:

Carola Wohlgenannt (geb. Harfst), Jahrgang 1975, beendete nach dreieinhalbjähriger Lehre im Dental Studio Selke in Stuttgart/Deutschland 1995 ihre Ausbildung ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier + 9 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>